„Ich bin ein Fabry“



Erdkugel
Auf Einladung von Stadtmarketing Hilden besuchen über 100 Trägerinnen und Träger des Nachnamens „Fabry“ die Fabry-Stadt. Die Fabrys reisen aus der näheren und weiteren Umgebung an, u.a. aus Dillingen an der Saar, Würzburg, Karlsruhe Forchheim oder Itzehoe. Eine Absage per Mail erreichte das Stadtmarketing aus Brasilien…

Bürgermeister Horst Thiele wird die Fabrys um 14:00 Uhr im Alten Ratssaal empfangen und Dr. Wolfgang Antweiler, Leiter des Stadtarchivs, berichtet über Leben und Werk des berühmten Namensvetters. Danach tragen sich die möglichen Nachfahren Wilhelm Fabrys in das Goldene Buch der Stadt Hilden ein. Außerdem erhalten die Fabrys eine Umhängetasche mit dem Aufdruck „Ich bin ein Fabry“, so dass Sie beim Spaziergang durch die Stadt als „echte“ Fabrys zu erkennen sind. Der Empfang wird musikalisch umrahmt vom Blechbläserquintett des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr.

Im Anschluss werden alle Fabrys um 15:15 Uhr auf der Marktbühne begrüßt und nehmen danach am Festumzug teil.

zurück