Dienstag 14. September 2010 um 19:30 Uhr • Stadtbücherei Hilden
Die Fabry-Papiere
Autorenlesung mit Oliver Pautsch
Am Dienstag, 14. September 2010 wird Oliver Pautsch seinen neuen Roman „Die Fabry-Papiere“ vorstellen.
Um 19:30 Uhr wird der gebürtige Hildener über den neuesten Fall seiner ermittelnden Kommissarin Hanna Broder berichten und Textstellen vorlesen.
Oliver Pautsch
Tief unter der Erde wird ein Ausgrabungsort zur Stätte des Grauens. In einem Keller voll mit historischen Büchern liegt ein Mordopfer. Kurz darauf verschwinden Bücher und Leiche spurlos, der ermittelnde Kommissar taucht unter. Scheinbar Unbeteiligte werden ermordet und sogar Familienangehörige von Polizisten geraten in Lebensgefahr. 
Als Kriminalhauptkommissarin Hanna Broder zum Mordfall um die verschwundenen Fabry-Papiere hinzugezogen wird, muss sie ein Geflecht aus Amtsmissbrauch und Kapitalverbrechen entwirren, um weitere Morde zu verhindern. Dabei geht es doch nur um den antiquarischen Wert von Büchern eines Chirurgen aus dem sechzehnten Jahrhundert. Oder etwa nicht?
Hochspannung vor real historischem Hintergrund.

Oliver Pautsch, 1965 in Hilden geboren, lernte in Solingen laufen, ging in Hilden zur Schule und studierte in Düsseldorf. Der Autor arbeitet und lebt heute mit seiner Frau und zwei Söhnen in Köln. Aus Anlass des Fabry-Jahres 2010 wurde ihm von seiner Heimatstadt das Amt des ersten Stadtschreibers in der Geschichte von Hilden zuerkannt.

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Hilden.

zurück