Freitag, 25. Juni 2010 um 21.00 Uhr • Reformationskirche Hilden
Farfarello im Licht

Als ganz besonderes Highlight dieses Wochenendes und des gesamten Fabry-Jahres 2010 darf man sicher das Konzert „Farfarello im Licht“ in der Reformationskirche in Hilden bezeichnen.
Farfarello in der Kirche
Mani Neumann und Ulli Brand, die beiden Gründer der Band, inzwischen weit über Hildens Stadtgrenzen hinaus bekannt und berühmt geworden, präsentieren zum 30-jährigen Bestehen von Farfarello, dieser ungewöhnlichen Instrumentalband, das Projekt „Farfarello im Licht“ – eigens für Kirchenräume konzipiert - hautnah, sensibel, explosiv und direkt. Ergänzt wird das Duo durch den ebenso außergewöhnlichen wie bekannten Weltklasse-Percussionisten Nippy Noya (Grönemeyer, Maffay, Lindenberg).

Die für jeden Spielort individuell komponierte Illumination des Lichtkünstlers Jörg Rost aus Schwerte transportiert das musikalische Geschehen mit über 100 einzelnen Scheinwerfern in eine neue Dimension. Ein spezielles Lautsprechersystem (Naturschallwandler der Klangsäulen Manufaktur Stendal) gibt dem Zuhörer an jeder Stelle des Raumes das Gefühl, sich in einem akustischen Hologramm zu befinden. So wird eine einzigartige, überwältigende Atmosphäre geschaffen. Licht und Musik ergeben eine in dieser Form noch nie gehörte und gesehene Melange, deren Faszination sich niemand entziehen kann.

Die Tournee „Farfarello im Licht“, die die Band durch ganz Deutschland führte, war überall sehr gut besucht und in vielen Städten ausverkauft, so dass Zusatzkonzerte veranstaltet wurden.

Zurück