9. März 2010 um 20.00 • Gemeindezentrum an der Reformationskirche • Alter Markt 18
Wohltuende Wickel helfen den Kleinsten schnell gesund zu werden…und nicht nur denen!
Seit dem 15. Jahrhundert gab es weise Frauen, die ein umfassendes Wissen davon hatten wie mit Hilfe der Dinge, die die Natur für uns bereitstellt, die Gesundheit zu stärken ist und was zur Linderung von Krankheiten getan werden kann. Auch zu Wilhelm Fabrys Zeiten war die Heilkunst der Wickel weit verbreitet. Die Geschichte der Wickel ist allerdings noch viel älter.
Viel von dem Erfahrungswissen ist leider verloren gegangen; doch einiges ist für uns heute noch verfügbar und wir brauchen uns nur darauf zu besinnen.
Wickel geben uns die Möglichkeit körperliche und seelische Beschwerden zu lindern und ihnen vorzubeugen – sie sind Balsam für den Körper und die Seele. Das Anlegen von Wickeln gibt dem Körper einen Anstoß den eigenen Heilungsprozess in Gang zu setzen.

Zwiebelsäckchen bei Ohrenschmerzen, Wadenwickel bei Fieber – bereits seit Generationen werden solche Hausmittel angewendet. Senfauflagen und …es gibt viel zu entdecken. Ich lade Sie ein, sich mit mir auf den Weg zu machen und die Anwendungsmöglichkeiten bei unterschiedlichen Beschwerden kennen zu lernen.
An Demonstrationspuppen werden wir die unterschiedlichen Wickelmethoden ausprobieren.

Referentin: Petra Schelbach, Geburtsvorbereiterin, Familienbegleiterin, Wellnessmassagetherpeutin

Eine Veranstaltung der Evangelischen Erwachsenenbildung Hilden
eeb_logo

zurück